Aktuelles

ZFD fördert Filmdokumentation über Zwangsehen während der Khmer Rouge Diktatur

Auf dem International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA), vom 14. bis 25. November 2012, wird die bewegende Dokumentation „Red Wedding“ gezeigt.

„Friedensfachkraft – Ein Berufsbild mit Zukunft“

Das  Magazin forumZFD informiert in seiner neuen Ausgabe darüber, wo Friedensfachkräfte nach der Ausbildung ein Einsatzfeld finden. Außerdem ein Projektbericht aus Israel/Palästina und ein Kommentar zum ZFD von Andrea Nahles, Generalsekretärin der SPD.

Neue Website zu Landkonflikten in Westafrika

Die neue Website der ZFD-Partnerorganisation „Code Rural“ ist online:  www.coderural-niger.net. Hier finden Interessierte Informationen zu Landrechten und zu Landkonflikten und deren gewaltfreier Bearbeitung.

Friedensabkommen für Mindanao unterzeichnet: Ist damit der Frieden in greifbarer Nähe?

Am 15. Oktober unterzeichnete die Regierung in Manila ein vorläufiges Friedensabkommen mit der größten muslimischen Rebellengruppe, der Moro Islamic Liberation Front (MILF).

Wie misst man „Versöhnungs-Fortschritt“?

Das ZFD-Programm der GIZ in Ruanda beauftragte Julia Viebach vom Zentrum für Konfliktforschung an der Marburger Universität mit einer Evaluierung – aus Anlass des 10-jährigen Bestehens des Programms. Nun liegt die Studie vor.

Sierra Leone: Weltfriedenstag im Zeichen der Wahlen

Der ZFD griff den Wunsch nach friedlichen Wahlen als Thema des diesjährigen Weltfriedenstags am 21. September auf. In Sierra Leone wird dieser Tag traditionell von den 19 lokalen ZFD-Partnerorganisationen von AGEH und EED gemeinsam gefeiert.

Menschenrechtsaktivistinnen aus Mexiko und Nepal sprechen über ihre Schutzbedürfnisse

Drei bekannte Menschenrechtsverteidigerinnen aus Mexiko und Nepal sind im Oktober 2012 in Europa.Celsa Valdovinos Ríos aus Mexiko, Blanca Isabel Martínez aus Mexiko und Shyam Kumari Shah aus Nepal wollen über die Schutzbedürfnisse von Menschenrechtsaktivistinnen sprechen und auf den Beitrag von F

„Den Frieden greifbar machen“

Die neue Ausgabe des EIRENE Rundbriefs  widmet sich Aktionen und Aktivitäten zum diesjährigen Weltfriedenstag – frei nach dem Motto „Ein Tag ist nicht genug. Afrikanische Partner feiern Friedensmonat“. 

"Eyes on Darkness" – Kambodschas Vergangenheitsarbeit in Bildern

Die Fotoausstellung "Eyes on Darkness" wirft einen Blick auf die Friedens- und Versöhnungsbemühungen einer vom Terrorregime der Khmer Rouge traumatisierten Gesellschaft. Gezeigt wird die Wanderausstellung bis zum Sommer 2013 in Volkshochschulen in ganz Deutschland.

Seiten